Michael Gerlach: Altes bewahren Neues schaffenIch, Michael Gerlach, lebe seit nunmehr 48 Jahren mit meiner Familie hier in Gotha.

Nach meinem Studium an der damaligen Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar war ich unter anderem Zeitungsredakteur, Reiseleiter und Hochbauamtsleiter.
Seit 1995 bin ich mit meinem Atelier Gerlach, im Bereich Denkmalpflege, Ökologische Baustoffe und Design selbstständig.

Ich bin Vorsitzender des GoThaler Tauschringes, stellvertretender Vorsitzender der Gothaer Piraten und 1. Sprecher der Bürgerinitiative Gegen das Einkaufszentrum in der Gartenstraße – für eine lebendige Innenstadt.

Mein Gotha wünsche ich mir als lebendige Stadt mit Zukunft, im Wandel durch einen nachhaltigen, ökosozialen Stadtumbau. Bei dem Wert auf das Miteinander von „Alt“ und „Jung“, von Gewerbe/Industrie, Bürgern, Stadtbetrieben, ihrer Verwaltung, ihrer historischen Gebäude und der Natur gelegt wird.

In diesem Zusammenhang halte ich die Einführung einer gläsernen Verwaltung für unabdingbar! Ich stehe für die Einführung der regionalen Kreislaufwirtschaft, bis hin zu einer Regionalwährung, als adäquates und erprobtes Gegenstück zur weltweiten Globalisierung und Monopolisierung unserer Gesellschaft und zur Bewahrung unserer regionalen Identität und einer Belebung von Handel und Wandel in unserer Stadt.

Ich möchte „Altes“ bewahren und „Neues“ schaffen!

Für einen ökosozialen Stadtumbau!

Was denkst du?